Transportversicherung: Ihre Sendung in sicheren Händen




Nicht immer läuft beim Versand bzw. dem Transport von Waren und Gütern alles reibungslos. Auf ihrem Weg zum Empfänger können die Transportgüter durchaus unterschiedlichen Risiken ausgesetzt sein, auch wenn im Regelfall alles reibungslos verläuft. Die möglichen finanziellen Folgen und Schäden, die durch solche Gefahren für Unternehmer entstehen, können jedoch durchaus enorm sein. Deshalb ist es wichtig, Vorkehrungen zu treffen und genau dabei hilft eine entsprechende Transportversicherung. Denn diese Art der Versicherung sichert Transportgüter und auch Transportmittel gegen unterschiedlichste Schäden ab und deckt (anteilig) die entstandenen Kosten. Dadurch werden Unternehmen vor Risiken und hohen Folgekosten geschützt. Besonders für Unternehmen aus der Logistikbranche ist die Transportversicherung somit eine der wichtigsten Gewerbeversicherungen überhaupt.

Bei einer Buchung über JUMiNGO ist der Abschluss einer zusätzlichen Transportversicherung beim Versand für Sie ganz einfach und unkompliziert möglich. Denn wir bieten Ihnen während des Bestellvorgangs die Möglichkeit, unsere maßgeschneiderte Transportversicherung der Kravag Versicherung optional zu Ihrer Buchung hinzuzufügen. So sind Ihre Waren und Güter optimal geschützt. Die Versicherungsprämie wird dabei automatisch mit in den Versandpreis eingerechnet, sodass keine versteckten Kosten entstehen. Aktuell haben Sie die Möglichkeit, mit unserem Service Ihre Sendung bis zu einem Warenwert in Höhe von bis zu 20.000 EUR abzusichern. Bei höheren Summen können Sie sich natürlich gerne an unseren Kundenservice wenden.

Was ist eine Transportversicherung?

Der Begriff Transportversicherung umfasst die unterschiedlichen Versicherung von Transportmitteln und Transportgütern. In der Regel wird dieser Begriff dabei für 3 Unterkategorien von Versicherungen verwendet, die sich jeweils entsprechend der versicherten Transportarten und der Zielgruppen unterscheiden. Es handelt sich dabei um:

  • Verkehrshaftungsversicherung: Oftmals auch als Verkehrshaftpflichtversicherung bezeichnet. Diese eignet sich besonders für Lagerhalter, Frachtführer und auch Spediteure und umfasst im Schadensfall auch die Ersatzansprüche Dritter.
  • Werkverkehrsversicherung:Schützt den Transport eigener Waren mit eigenen oder gemieteten Fahrzeugen und ist dementsprechend besonders sinnvoll für Produktions- und Zulieferbetriebe, Unternehmen des Baugewerbes und Groß- und Einzelhändler usw.
  • Warentransportversicherung:Ist besonders sinnvoll, wenn an einem Transport mehrere Unternehmen beteiligt sind. Geschützt werden Waren von Unternehmen, die selbst transportiert werden oder mittels eines Logistikdienstleisters.

Grundsätzlich ist eine Transportversicherung von der sogenannten Frachtversicherung zu unterscheiden. Denn während die Frachtversicherung die zu transportierenden Güter des Auftraggebers versichert, ist die Transportversicherung für den Versicherungsschutz des eigenen Warentransports relevant.

Welche Schäden werden mit einer Transportversicherung abgedeckt?

Welche Risiken durch eine Transportversicherung abgedeckt werden, hängt natürlich grundsätzlich zunächst einmal von der gewählten Versicherungsart und dem gewählten Tarif ab. Grundsätzlich werden jedoch alle Gefahren bei der Beförderung von Waren und Gütern abgedeckt und zwar über den kompletten Transportweg hinweg, also von der Tür des Absenders bis zur Tür des Empfängers. Damit sind also auch alle Beladungs- und Entladevorgänge sowie alle notwendigen Zwischenlagerungen inbegriffen.

Abgedeckt werden unter anderem:
  • Unfallschäden (bei der Be-und Entladung sowie während des Transports)
  • Einbruch und Diebstahl
  • Feuer- und Brandschäden
  • Fälle von höherer Gewalt
  • Schäden durch Nässe, Verkratzen, Bruch etc.
  • Politische Risiken

Wichtig: Damit von der Versicherung die Schäden bzw. Kosten auch wirklich übernommen werden, ist es wichtig, auf eine angemessene Verpackung und einen angemessenen Schutz der Ladung zu achten. Eine Transportversicherung kann übrigens wahlweise deutschlandweit, europaweit oder auch weltweit abgeschlossen werden. Neben dem Transport über dem Landweg wird bei den meisten Versicherern auch der Seeweg und Luftweg abgesichert. Darüber hinaus können zusätzlich weitere Leistungen der Versicherung individuell vereinbart werden.

Was kostet eine Versicherung für den Transport?

Wie teuer eine Transportversicherung ist, hängt von einigen unterschiedlichen Faktoren ab. Unter anderem beeinflusst werden die Kosten einer Transportversicherung von:

  • Selbstbeteiligung: Diese senkt in der Regel die Prämie.
  • Vertragslaufzeit: Der Zeitraum, in dem die Versicherung gilt und in welchem der Versicherte sich an den Versicherer bindet.
  • Versicherungsumfang: Vertraglich festgelegte Leistungen der Versicherung.
  • Deckungssumme: Summe, die im Schadensfall maximal von der Versicherung ausgezahlt wird.

Wichtig ist dabei natürlich, dass die Versicherung immer auch an die individuellen Bedürfnisse angepasst wird. Dabei sollten Aspekte wie die genutzten Transportmittel, die Art der Waren bzw. Güter sowie die beteiligten Personen und einige andere Aspekte in der Kalkulation bedacht werden. Nach diesen Aspekten sollte letztendlich die Versicherung ausgewählt werden. Natürlich haben Sie bei einer Buchung Ihres Versands über JUMiNGO auch die Möglichkeit, direkt während des Bestellvorgangs, eine Transportversicherung abzuschließen. Dies ist ganz bequem und unkompliziert unter dem Abschnitt Sendungsdetails möglich, egal ob Sie sich für einen Versand mit DHL, DPD, UPS oder mit einem anderen Carrier entscheiden.

Übrigens: Die allgemeinen Versicherungsbedingungen finden Sie in den DTV-ADS von 2009 sowie den DTV Güterversicherungsbedingungen der GDV von 2011. Darüber hinaus bildet die DTV-VHV die Grundlage für die allgemeinen Versicherungsbedingungen von Verkehrshaftpflichtversicherungen.

Wann ist eine Transportversicherung sinnvoll?

Sicherlich stellen Sie sich die Frage, wer nun eigentlich eine Transportversicherung benötigt und wann diese überhaupt sinnvoll ist. Grundsätzlich ist es so, dass sich eine Transportversicherung insbesondere an Unternehmen richtet, die entweder selbst Waren bzw. Güter befördern oder diese befördern lassen. In der Regel profitieren also zum Beispiel Groß- und Einzelhändler, Lagerhalter, Frachtführer, Spediteure sowie Zulieferbetriebe besonders von dieser Art der Versicherung. Dabei gilt, je länger die Transportstrecke und je wertvoller die transportierten Güter, umso sinnvoller ist eine solche Versicherung. Denn der Transporteur haftet zwar in der Regel, wenn es zu Schäden an den Waren kommt (beispielsweise durch einen Unfall),die Haftungshöhe ist jedoch begrenzt. Zudem kann der Frachtführer unter besonderen Umständen auch von der Haftung befreit werden. Weitere Informationen zu dem Thema Transportversicherung finden Sie in unserem Hilfebereich. Unter anderem werden dort auch die unterschiedlichen Gütergruppen für eine Transportversicherung aufgeführt.